eFLAT-HG-II - Flexible Light Analyser und Testsystem

eFLAT-HG-II: Flexible Light Analyzer und Testsystem

Testen von Lichtquellen mit hochauflösender PWM-Modulation.

Für den Test von hochauflösenden PWM-Modulen sowie extrem schwach leuchtenden LEDs bietet Premosys das eFLAT-HG-II an. Durch die Ethernet-Schnittstelle ermöglicht das System eine schnelle Kommunikation und kann direkt in ein Netzwerk eingebunden werden. Einstellbare Kombinationen aus Empfindlichkeit und Integrationszeit erlauben sehr kurze Taktzeiten.

zurück zur Produktübersicht der LED Analyzer

Technische Daten

  • Bis zu 16 optische Kanäle für parallele Messung
  • Empfindlichkeit 0,7 bis 600.000 Lux
  • Taktzeiten im Bereich von 81 ms bis 1054 ms (einstellbare Kombination aus Empfindlichkeit und Integrationszeit)
  • Ausgabe der Messwerte in x, y, Y, Farbtemperatur und dominanter Wellenlänge
  • Spektrale Auflösung bis 1 nm
  • Detektierbare Wellenlängen 400 - 700 nm
  • Optische Ergebnisanzeige je Messkanal
  • Bis 255 User-Kalibrierungen pro Messkanal
  • Lux Kalibrierung durch User möglich
  • Fast Ethernet und digitale Schnittstelle on Board
  • Versorgungsspannung 12 bis 27 V DC, max. 0,3 A (bei 12 V)
  • Mehrsprachiges Softwaretool
  • Optional WIN 32 Low Level DLL
  • Optional LabView Treiber

 

 

PREMOSYS eFLAT Utility Das intuitiv zu bedienende PREMOSYS eFLAT Utility besitzt neben der Möglichkeit zur Auswertung gemessener Daten noch viele weitere Vorteile.

Das verfügbare SDK ermöglicht Ihnen die Kommunikation mit einer Vielzahl von PC-Systemen.

Der Treiber für LabView ermöglicht die Messdatenübertragung direkt in die Entwicklungsumgebung von National Instruments.

Genauigkeit

Weißreferenz:Monochromatische LED:
  • Farbort x,y +/- 0,0015
  • Ldom < +/- 4 nm
  • Rel. Intensität +/- 2%
  • Auflösung Ldom 1 nm
  • Auflösung CCT 1 K

 

 

Varianten

  • eFLAT-HG-II-4
4-Kanal System
  • eFLAT-HG-II-8
8-Kanal System
  • eFLAT-HG-II-12
12-Kanal System
  • eFLAT-HG-II-16
16-Kanal System

 

 

Europäische Union - Europäischer Fond für Regionale Entwicklung

Haben Sie noch Fragen?